Was

In einer Kunstausstellung in der Turnhalle des Dezernat 16 soll die spezifische Situation in Heidelberg reflektiert, und gleichzeitig ein gelungener Beitrag zum aktuellen überregionalen und internationalen Diskurs geleistet werden. KünstlerInnen, die im Dezernat 16 ihr Atelier haben sowie externe, junge aber auch bereits etablierte Positionen werden geladen, sich mit den Spielarten von grün und den topografischen und strukturellen Gegebenheiten vor Ort einerseits sowie der gesellschaftlichen Relevanz von Kunst andererseits, auseinanderzusetzen.
Eine Bodenarbeit von Florina Leinß wird den Turnhallenboden bespielen. Während der Ausstellung wird es ein Vermittlungsprogramm in Form von Führungen und Workshops geben.