Nicola Falley

In Nicola Falleys bildhauerischen Arbeit übernimmt das Stahlrohr die Funktion einer in den Raum gezeichneten Linie.
Als Umrisslinie eines definierten Feldes kann sie eine geschlossene Wandfläche darstellen. Andererseits kann die Linie auch eine definierte Öffnung – und damit das Fehlen einer Fläche markieren. Dem Betrachter ist es somit möglich, sich geistig und physisch gleichzeitig in der Positiv- wie auch in der Negativform des Raumes zu befinden.
Aufgrund der Durchlässigkeit der Konstruktion konzentriert sich der Blick auf die Beschaffenheit des vorgefundenen Ortes. Es ist nur dem Foto geschuldet, dass die Skulptur darauf wie ein aufgeklebtes Abziehbild wirkt und damit wiederum mit der Irrealität von Raum spielt.

nicola-falley.de